Es ist Zeit für ein neues Netzwerk!

Zum 15. Geburtstag von Facebook habe ich für das Politische Feuilleton von Deutschlandfunk Kultur aufgeschrieben warum wir ein neues öffentlich-rechtliches soziales Netzwerk brauchen. Den Beitrag kann man hier nach hören.

One Comment

  1. Man braucht dazu aber definitiv keine zentralisierte, öffentlich-rechtliche Einrichtung, sondern kann ganz einfach selbst aktiv werden, z.B. indem man selbst eine Mastodon oder Friendica-Instanz betreibt – da das eigene soziale Netzwerk klein und auf bidirektionale Kommunikation aus ist, vllt. auch einfach über eine Parteiorganisation, dann ist auch eine Grundpopulation an Nutzern da (wenn bspw. alle Politiker Ihrer Partei von Twitter dorthin migrieren). Langfristig bietet es sich natürlich auch an, als Gemeinde/Landkreis eigene Instanzen zu betreiben oder den Betrieb mit öffentlichen Geldern zu beauftragen (auch eine Möglichkeit, die deutsche IT-Wirtschaft zu fördern), dazu muss man vllt. Gesetze ändern, aber sonst?

    Fakt ist: die Möglichkeiten sind da, man muss sie nur nutzen! Man betrachte z.B. die Situation in Frankreich: https://www.golem.de/news/statt-whatsapp-frankreich-wandert-in-die-matrix-1902-139167.html – während man wahrscheinlich in deutschen Behörden noch darüber nachdenkt, ob man jetzt Slack oder Lync nutzen soll.

    Vllt. sollten die verantwortlichen Stellen auch einfach mal erkennen, dass Software sich nicht „abnutzt“ und man daher langfristig, solange sich die Problemstellungen, die die Software löst, nicht im Jahreswechsel ändern, mit einer klaren Trennung zwischen Produkt und Supportdienstleistung besser fahren wird. In der physischen Welt war es nämlich auch lange selbstverständlich, dass die Baufirma nicht den Sicherheitsdienst und die Gebäudereinigung stellt, sondern diese Aufgaben klar getrennt sind, weil alles andere eben Korruption und Einflussnahme Tür und Tor öffnet und nichts mehr mit einer freien, offenen Gesellschaft zu tun hat.

    P.S.:
    Meinetwegen kann man dann noch eine öffentliche rechtliche Blockliste pflegen, aber das war es dann schon mit notwendiger Zentralisierung.

    P.P.S.: Ist es wirklich nötig, dass Sie Google mitteilen, dass ich gerade Ihre Seite besucht habe: https://stackoverflow.com/questions/10977593/can-google-track-me-if-i-use-google-web-fonts . Einfach nur, damit der Text ein bisschen besser aussieht, ist das für Ihre Inhalte so wichtig.

    P.P.P.S.: die Übermittelung meiner E-Mail-Adresse & meines Namens über eine unverschlüsselte Verbindung scheint mir nach mehrheitlicher Auslegung nicht ganz DSGVO-Konform zu sein. Ich sehe mich aber hiermit als selbstbelehrt an. [das darf moderiert werden]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.